Qualitätsprüfung

Die Güte- und Prüfbedingungen für unsere werkseigene Produktionskontrolle und Überwachung erstrecken sich auf:

Das Holz

nach DIN 1052 zugelassene Hölzer
mindestens Sortierklasse S 10 nach DIN 4074
Holzfeuchte maximal 20%, im Inneren bei Hölzern von mehr als 40 mm Dicke maximal 25%
Dickentoleranz im Bereich der Knotenpunkte maximal 1 mm

Die Nagelplatten

bauaufsichtliche Zulassung des Deutschen Instituts für Bautechnik, Berlin
gütegesicherte Nagelplatten aus überwachter Fertigung

Die Produktion

paßgenauer Zuschnitt der Hölzer
Fixierung von Holzkonstruktionen während des Preßvorgangs
Einsatz geeigneter Spezialpressen
witterungsgeschützte Lagerung

Die Bemessung und Konstruktion

statische Berechnungen nach DIN 1052
Lage der Nagelplatten gemäß der Statik
Einbindetiefe der Platten in die Gurte mindestens 50 mm

Zur statischen Berechnung von Nagelplattenkonstruktionen setzen wir Computerprogramme ein, die auch komplizierteste Dachformen sicher beherrschen und optimieren.